AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter
Buchen
Last Minute Restplatzbörse
News Wellnessgarten

Der Naturpark Schlern-Rosengarten: Hier ist alles beieinander

Der Naturpark Schlern-Rosengarten: Hier ist alles beieinanderDer Schlern im Westen und der Rosengarten im Südosten sind die natürlichen Grenzpfeiler, die dem Naturpark Schlern-Rosengarten auch seinen Namen gaben. Auf einer Fläche von rund 8.900 Hektar nimmt dieses herrliche Gebiet einen Gutteil vom Westen der Südtiroler Dolomiten ein. Der Schlern gilt mit seiner höchsten Erhebung Petz (2.563 m) und den beiden majestätischen Türmen Santner und Euringer zu Recht als eines der Wahrzeichen von Südtirol. Und wenn Sie einen Blick zum Rosengartenmassiv werfen, haben Sie ein weiteres, das sich wie von selbst dem Gedächtnis einprägt. Unser Hotel liegt in Tiers am südlichen Rand des Naturparks. Sie haben damit eine ausgezeichnete Ausgangslage für alle Ihre Urlaubsaktivitäten. Tiers selbst gehört seit 2003 zum Naturpark-Areal.

Sehr abwechslungsreiche Höhenlandschaft

Sehr abwechslungsreiche HöhenlandschaftNeben Tiers liegen auch die Gemeinden Kastelruth und Völs am Schlern in dem großen Parkgebiet. Einen beträchtlichen Teil davon nimmt die Seiser Alm ein – die mit 55 km2 größte Hochalm Europas. Durchzogen wird der Naturpark Schlern-Rosengarten vom malerischen Tschamintal, das sich wunderbar für Ihre Wander- oder Mountainbiketouren anbietet. Dieses Nebeneinander von Dolomiten, dichten Bergwäldern, Talabschnitten und Hochalm macht den Reiz unserer Region aus. Sie finden hier alles konzentriert vor, was Naturfreunde und Aktivsportler anspricht.

Besichtigen Sie das Naturparkhaus

Bei Weißlahnbad am Eingang zum Tschamintal finden Sie das Naturparkhaus, in dem Sie sich anschaulich und unterhaltsam über den Naturpark Schlern-Rosengarten informieren können. Das Gebäude ist übrigens ein ehemaliges wasserbetriebenes Sägewerk. Die alte Steger Säge (Venezianer Säge) ist heute wieder funktionstüchtig und kann während der Schauvorführungen besichtigt werden. Die Öffnungszeiten: Vom Anfang Juni bis Ende Oktober, dienstags bis samstags, von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr, in den Sommermonaten Juli und August auch sonntags.